Design-Elememt

11. Oktober 2018

Ärztekammer Thüringen für Telemedizin

 
Jena (pag) – Nach Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Sachsen ändert auch die Ärztekammer in Thüringen ihre Berufsordnung. Künftig dürfen Mediziner und Psychotherapeuten bestimmte Patienten ausschließlich online fernbehandeln. Das hat die Kammerversammlung beschlossen.

„Eine ausschließliche Beratung oder Behandlung über Kommunikationsmedien ist im Einzelfall erlaubt, wenn dies ärztlich vertretbar ist und die erforderliche ärztliche Sorgfalt insbesondere durch die Art und Weise der Befunderhebung, Beratung, Behandlung sowie Dokumentation gewahrt wird und die Patientin oder der Patient auch über die Besonderheiten der ausschließlichen Beratung und Behandlung über Kommunikationsmedien aufgeklärt wird.“ So steht es nun in § 7 der Berufsordnung für Thüringer Ärzte. Weiter bliebe der „unmittelbare Arzt-Patienten-Kontakt“ bei Beratung und Behandlung „der Goldstandard“. Die Fernbehandlung werde daher eher als Ergänzung zum direkten Arzt-Patienten-Kontakt gesehen, sagt Kammerpräsidentin Ellen Lundershausen.

Mit Beschlüssen der Landesärztekammern pro Telemedizin versprechen sich Politiker und andere Akteure des Gesundheitswesens, medizinische Versorgungsengpässe auf dem Land oder den Arztmangel im Strafvollzug abzumildern. Bislang stand das Fernbehandlungsverbot in den Berufsordnungen der Landesärztekammern dagegen. Im Mai hat der Deutsche Ärztetag in Erfurt das Verbot gekippt, die Musterberufsordnung geändert und damit den Weg für den bundesweiten Einsatz der Telemedizin freigemacht.

Doch bleibt abzuwarten, wann sich telemedizinische Angebote flächendeckend durchsetzen. Denn dafür braucht es bundesweit ein schnelles Internet. Laut der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) kommt Deutschland beim Breitbandausbau aber nur schleppend voran. Künftig wird der Markt der Telemedizin aber boomen, auch hierzulande – sagen Experten laut einer Studie („Digital and Disrupted: All change for Healthcare“) voraus.
Terminhinweise

Permanent aktualisierte Ankündigungen von Veranstaltungen, die für Patienten relevant sind.

zum Beispiel: "Gesundheit und Krankheit im transkulturellen Kontext", am 18.12.2018 in Köln
weiterlesen

Digitorial

Literaturtipps
Cover Das ist Krebs

"Das ist Krebs. Ein Buch für Kinder über die Krankheit Krebs" von Esther Tulodetzki
weiterlesen