Drucken

Fürsorgliche Begleitung am Lebensende

Berlin (pag) – Spezielle Informationen zur medizinischen Versorgung am Lebensende vermittelt eine neue Patienteninformation des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ). Auf zwei Seiten wird anschaulich vermittelt, welche Möglichkeiten der Begleitung und Unterstützung es gibt.

Das Infoblatt gibt einen Überblick über „Medizin am Lebensende“. Schwerkranke sollen in Würde und geborgen ihre verbleibende Lebenszeit verbringen. Das ist die Aufgabe der Palliativversorgung. Es wird behutsam erwogen, welche Maßnahmen dem Sterbenden helfen und welche nicht.

Die Publikation informiert auch über Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen, mit denen der letzte Lebensabschnitt mitbestimmt werden kann. Aufgeführt ist zudem ein deutschlandweites Verzeichnis für Hospize.

Erstellt werden die Patienteninformationen vom ÄZQ im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Bundesärztekammer. Die Inhalte werden gemeinsam mit Patientenvertretern und medizinischen Experten abgestimmt.
Insgesamt hat das ÄZQ bereits über 60 Kurzinformationen für Patienten verfasst – darunter auch zahlreiche zu seltenen Erkrankungen wie Mukoviszidose. Einige Infoblätter gibt es in mehreren Sprachen.

Die Patienteninformation kann hier abgerufen werden: http://www.kbv.de/media/sp/Patienteninformation_Palliativversorgung.pdf