Drucken

Neue Welle von Förderprojekten

Berlin (pag) – Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat über weitere zu fördernde Projekte zu neuen Versorgungsformen entschieden. 26 von 69 Bewerbern erhalten den Zuschlag und werden sich rund 249 Millionen Euro teilen.

„Die große Differenz zwischen der beantragten Fördersumme und den tatsächlich zur Verfügung stehenden Mitteln machte jedoch die Auswahl nicht einfach“, sagt der Vorsitzende des Innovationsausschusses, Prof. Josef Hecken, anlässlich der Bekanntmachung.

Die Antragsteller werden nun vom Innovationsausschuss über den Zuschlag informiert. Nach Ablauf der Rückmeldefrist erfolgt die Erstellung und Versendung der Förderbescheide. Danach wird eine Liste der ausgewählten Förderprojekte auf der Internetseite des Innovationsausschusses abrufbar sein.
Über die Förderung von Projekten zur Versorgungsforschung entscheidet der Innovationsausschuss Anfang November 2017.

Zudem hat der Innovationsausschuss die Veröffentlichung weiterer Förderbekanntmachungen beschlossen. Bis zum 20. Februar 2018 bzw. 20. März 2018 können Förderanträge zu neuen Versorgungsformen und zur Versorgungsforschung beim Projektträger DLR eingereicht werden. Darüber hinaus sind Anträge zur Evaluation von Selektivverträgen und von Richtlinien des G-BA möglich. Weitere Informationen unter: https://www.g-ba.de/institution/presse/pressemitteilungen/709/