Drucken

Veranstaltungstermine zu Gesundheit, Forschung und Selbsthilfe

Auf Symposien, Kongressen und Aktionstagen werden Erfahrungen ausgetauscht, Standpunkte bestimmt und mitunter in die Zukunft geblickt. Hier finden Sie aktuelle Termine aus dem Gesundheitswesen rund um Politik, Patientenversorgung, Medikamentenforschung und Selbsthilfe.

Vier Tage, vier ineinander verzahnte Konferenzen: Medical Venture Validation, DiGA Con, Evidence Con und MDR Con – das interaktive Konzept der Digital Medicine Week ermöglicht Einblicke in den Patientenalltag, dient der Vorstellung digitaler, patientennaher Innovationen und dem Entwurf von Studiendesigns für DiGA, gibt Medical Entrepreneurs eine Bühne, medizinische Fachgesellschaften, Krankenkassen und VCs für ihre Entwicklungen zu begeistern und verschafft Ärzt:innen, Psycho-Therapeut:innen sowie Heilmittelerbringern einen Überblick der aktuell zugelassenen DiGA.
Weiter lesen
Veranstaltung in der Reihe "Gesundheitspolitische Videosprechstunde"

Sobald man sich dem Thema "Impfen" im Netz kritisch nähert, stößt man bedenklich schnell auf "unabhängige" Webseiten, welche über die Rechtswidrigkeit, die Körperverletzung und schließlich die vollkommene Unwirksamkeit und das Schadenspotential informieren. Geht man tiefer, landet man bei einer Fülle von Fake News bis hin zu Verschwörungstheorien. Doch angesichts der Bekämpfung des Corona-Virus und dem Einsatz von aktiv und passiv Impfstoffen muss dieses Thema eine ganz besondere sachliche Aufmerksamkeit bekommen. Wir schauen uns die häufigsten Einwände gegen das Impfen an und hinterfragen, woher diese kommen. Anschließend suchen wir Lösungen in der Kommunikation, um Aufklärung zu betreiben und um die Impfbereitschaft zu fördern.

Die Veranstaltung findet per Zoom statt. Sie erhalten mit Ihrer Bestätigung den dazugehörigen Link.
Weiter lesen
Mit der Veranstaltung bringt das Technologieland Hessen Unternehmen und Wissenschaftler aus den Bereichen Abwasserbehandlung, PCR-Analytik und Data Sciences mit Vertretern aus dem öffentlichen Gesundheitsdienst zusammen, um gemeinsam über die Herausforderungen und Lösungsansätze beim Aufbau eines Abwasser-Monitoring-Systems zu diskutieren.

Schwerpunktthemen:

  • Keynote: Infektionsgeschehen frühzeitig erkennen – Welches Potential liegt in Abwasseranalytik für den Umgang mit SARS-CoV-2?
  • Science Session: fünf europäische Forschungsprojekte aus Deutschland, Schweden, den Niederlanden, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich berichten von Ihren Ergebnissen und Erfahrungen
  • Lösungsansätzen entlang der Prozesskette: Beprobung – Analytik – Datenauswertung und -nutzung
  • Vortragende aus Wirtschaft & Wissenschaft: mit digitalen Lösungen für das Kanalnetz, Abwasser in der PCR-Diagnostik und Technologien für eine digitale Entscheidungshilfe
  • Diskussion auf dem Podium: Corona-Monitoring im Abwasser – Was sind die Herausforderungen? Aus der Sicht der Abwasserwirtschaft, Diagnostikindustrie und dem öffentlichen Gesundheitsdienst

Weiter lesen
Wie sollte die sektorenübergreifende Versorgung im Jahr 2029 aussehen und auf welchem Weg kommen wir dahin? Wie kann eine qualitativ hochwertige, wohnortnahe und bedarfsgerechte medizinische Versorgung in Niedersachsen gesichert werden? Welche innovativen Konzepte tragen zur Gewährleistung einer flächendeckenden Gesundheitsversorgung bei?

Um aktuellen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen zu begegnen und dieses zukunftsorientiert weiterzuentwickeln, bedarf es neuer Wege. Sektorenübergreifende Versorgungsstrukturen unter Einbeziehung der Digitalisierung stellen dabei einen entscheidenden Faktor für eine erfolgreiche und an PatientInnen orientierte Gesundheitsversorgung dar.

Zusammen mit Ihnen wollen wir unter dem Titel „3. Versorgungsdialog 2029 – Gesundheit weiter gedacht“ aktuelle Problemstellungen und voraussichtliche Entwicklungen aufzeigen sowie Zukunftsvisionen der Versorgung entwickeln und diskutieren. Im dritten Jahr unserer Veranstaltungsreihe wird die pflegerische Versorgung und ihre Rolle in der Vernetzung mit dem ärztlichen Bereich, ambulant sowie stationär und auch sektorenübergreifend, im Mittelpunkt stehen.
Weiter lesen
2. Cochrane Deutschland Symposium zum Thema Gesundheitskompetenz

Durch die zunehmende Digitalisierung und erst recht in Zeiten der Corona-Pandemie steigt die Menge von gesundheitsbezogenen Informationen, auf die wir Zugriff haben, täglich an. Damit wird auch unsere „Gesundheitskompetenz“ immer relevanter, also die Kompetenz, gesundheitsbezogene Informationen zu finden, zu verstehen und kritisch zu bewerten. Dies gilt nicht nur für den Einzelnen, sondern betrifft auch Organisationen und Informationssysteme sowie die Kompetenz, Gesundheitsinformationen in der Praxis so darzustellen, dass sie leicht gesucht, gefunden und verstanden werden können.

Das zweite Symposium von Cochrane Deutschland soll verschiedene Aspekte rund um das Thema Gesundheitskompetenz wissenschaftlich beleuchten: Wie suchen Menschen nach Informationen? Woher wissen sie, wie vertrauenswürdig diese sind? Wie müssen die Informationen dargestellt werden, damit sie nützlich sind? Ausgewählte Experten und Expertinnen betrachten das Thema dabei aus drei Perspektiven: der individuellen, der organisationalen sowie der Umsetzung in der Praxis.

Kostenpflichtiges Symposium
Weiter lesen
Die Tagung findet vom 17. bis 19. Februar 2021 statt.

Weitere Informationen folgen.
Weiter lesen
Veranstaltung in der Reihe "Gesundheitspolitische Videosprechstunde"

Das Thema Gesundheit als Schulfach ist schon lange in der Diskussion. Jedoch verlief diese nie besonders zielführend oder befriedigend. Der Arzt und Autor Eckart von Hirschhausen sieht in Deutschland großen Nachholbedarf bei der Gesundheitskompetenz. Er spricht von Bildung zu Gesundheitskompetenz ab der Vorschule, über ein Schulfach Gesundheit "bis hin zur Fähigkeit, im Netz Sinn und Unsinn zu unterscheiden. Die Politik scheint dagegen zu sein und zeigt auf die Bildungspläne in den Schulen. Doch wie sieht, mit dem Wissen von heute, der richtige Weg aus. Gesundheit als fächerübergreifendes Thema oder als eigenständiges Fach? Und was soll vermittelt werden? Wissen, Kompetenz oder eine Mischung aus allem? Müssen wir mit Blick auf Corona umdenken? Wir wollen einen Überblick über die aktuelle Debatte schaffen und auch Pädagoginnen und Pädagogen aus praktischer Sicht hören.

Die Veranstaltung findet per Zoom statt. Sie erhalten mit Ihrer Bestätigung den dazugehörigen Link.
Weiter lesen
Motto "Qualität in der onkologischen Chirurgie".

Weitere Informationen folgen.
Weiter lesen
Motto "Qualität in der onkologischen Chirurgie".

Der Kongress (QoCC 2021) findet am 18. und 19. Februar 2021 statt.

Weitere Informationen folgen.
Weiter lesen
Über Transformation im Gesundheitswesen wird viel diskutiert und geschrieben. Das EbM-Netzwerk hat immer wieder Transformation der Strukturen, Prozesse und der Erfolgsparameter der Gesundheitsversorgung in Stellungnahmen und Pressemitteilungen gefordert. Leitidee der Forderung ist eine konsequente Umsetzung der evidenzbasierten Medizin, die das Wohl der Patienten in den Mittelpunkt stellt und eben nicht Sekundärinteressen, die Patienten und Bürgern den Zugang zu qualifizierter Information als Entscheidungsgrundlage über medizinische Behandlung ermöglicht und die Über-, Unter-, Fehlversorgung entgegenwirkt.

Kostenpflichtiger Kongress
Weiter lesen
Veranstaltung in der Reihe: "Gesundheitspolitische Videosprechstunde"

Ärztinnen und Ärzte sind nur Menschen. Und Menschen machen Fehler. Besonders schwierig trifft es jedoch das Individuum, wenn falsch diagnostiziert und / oder falsch behandelt wird. Die Prüfer der gesetzlichen Krankenkassen haben 2017 knapp 3500 Behandlungsfehler festgestellt, in deren Folge Patienten ein Schaden entstand. In 107 Fällen führte der Fehler zum Tod oder trug dazu bei. Für das Jahr 2017 hatten die Gutachter 3337 Fehler bestätigt. Wir wollen uns dem sensiblen Thema nähern hinterfragen, wie mit Fehlern in der Medizin umgegangen wird, wie es um die Fehlerkultur gehalten ist und ob vor diesem Hintergrund auch jeder Fehler gemeldet wird. Darüber hinaus wollen wir diskutieren, wie aus Fehlern in der medizinischen Praxis gelernt wird und welche Systeme und Möglichkeiten es gibt oder noch geben muss, um schließlich Fehler vermeiden zu können.

Die Veranstaltung findet per Zoom statt. Sie erhalten mit Ihrer Bestätigung den dazugehörigen Link.
Weiter lesen
"Wie können wir den Blick auf die Versorgungsqualität schärfen und die Krankenhauslandschaft weiterentwickeln? Das ist das zentrale Thema des 5. Kongresses zu Qualitätsmessung und Qualitätsmanagement mit Routinedaten (QMR-Kongress), der unter dem Motto „Versorgungsqualität gestalten“ am 25. und 26. Februar 2021 in Berlin stattfindet.

Wir laden Sie ein, sich über die neuesten Entwicklungen bei der Messung und Verbesserung der Versorgungsqualität zu informieren und mit Politikern, Entscheidern und Experten aus der Gesundheitsbranche über Gestaltungsmöglichkeiten zu diskutieren."
Weiter lesen
Der Einsatz von digitalen Lösungen im Gesundheitswesen ist heute nicht mehr wegzudenken. IT-Anwendungen und -Prozesse spielen eine wesentliche Rolle in der Sicherstellung und Verbesserung der Patientenbehandlung entlang des gesamten Versorgungsablaufs.

Die Krankenhaus-Zukunfts-Konferenz (KZK) präsentiert sich als fachübergreifende Austauschplattform zu digitalen Prozessen in der klinischen Versorgung und widmet sich neuen Impulsen für die moderne Qualitätsmedizin in Deutschland. Im Fokus der KZK stehen:

  • Patientensicherheit im Versorgungsprozess: Lieferengpässe managen
  • Auswirkungen der MDR: Produktidentifikation und Rückverfolgbarkeit
  • Qualität und Wertschöpfung durch Digitalisierung in Krankenhäusern

Weiter lesen