Drucken

Veranstaltungstermine zu Gesundheit, Forschung und Selbsthilfe

Auf Symposien, Kongressen und Aktionstagen werden Erfahrungen ausgetauscht, Standpunkte bestimmt und mitunter in die Zukunft geblickt. Hier finden Sie aktuelle Termine aus dem Gesundheitswesen rund um Politik, Patientenversorgung, Medikamentenforschung und Selbsthilfe.

Die Corona-Krise hat die Gesundheitsversorgung in Deutschland und auf der ganzen Welt vor große Herausforderungen gestellt. Doch gerade die Digitalisierung des Gesundheitswesens konnte von ihr profitieren. So wurden viele digitalmedizinische Anwendungen wie die Videosprechstunde als Alternative zur Präsenzmedizin erkannt und ihre Vergütung geregelt.

Unter dem Motto „Krisen als Katalysator: Jetzt die Weichen für eine zukunftsfähige, wertebasierte, ortsnahe und interdisziplinäre Patientenversorgung stellen!“ wird am 14. Januar 2021 der 11. Nationale Fachkongress Telemedizin veranstaltet. Im Rahmen von drei Sessions wird sich in Vorträgen und Diskussionen dem Kongress-Thema genähert.

Hinweis: Der Kongress war ursprünglich am 14. Januar 2021 geplant.
Weiter lesen
Kostenpflichtiger Kongress

Weitere Informationen folgen.
Weiter lesen
Im Zentrum des Kongresses stehen aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Versorgung, aber auch gesundheitspolitische und gesellschaftliche Themen.

  • Schmerz- und palliativmedizinische Versorgung unter Pandemie-Bedingungen
  • Opioide und Cannabinoide in der Schmerzmedizin
  • Curriculum Update Kopfschmerz, Curriculum Ärztliche Psychotherapie
Kostenpflichtiger Kongress
Weiter lesen
Veranstaltung in der Reihe: "Gesundheitspolitische Videosprechstunde"

Äußerst empfindlich reagieren vor allem Gewerkschaften wie ver.di auf das Thema Pflegekammer. Doch wo unter anderem in Nordrhein-Westfalen und Sachsen die Pflegenden auf eine Stimme hoffen dürfen, wurde in Baden-Württemberg der Gründungsprozess auf Eis gelegt. In Niedersachsen wird die Auflösung der Pflegekammer per Gesetz schon im Landtag debattiert. Wir schauen uns das Thema mit Blick auf Tarifautonomie, Einflussmöglichkeiten, Zwangsmitgliedschaft an und hinterfragen die Grabenkämpfe. Was kann bspw. NRW nun besser machen, um die Akzeptanz einer Kammer zu fördern?

Die Veranstaltung findet per Zoom statt. Sie erhalten mit Ihrer Bestätigung den dazugehörigen Link.
Weiter lesen
"Die Coronakrise hat die Veranstaltungslandschaft bis ins Mark erschüttert. So war der für März 2020 terminierte 15. Kongress für Gesundheitsnetzwerker eine der ersten Großveranstaltungen im Gesundheitswesen, die aufgrund der Pandemie abgesagt wurde. Und auch wenn der Satz nach mehr als einem halben Jahr mit dem Virus abgedroschen klingen mag: In jeder Krise steckt auch eine Chance.

Uns ist es daher eine große Freude, Ihnen heute den 16. Kongress für Gesundheitsnetzwerker am 16. und 17. März 2021 anzukündigen – erstmals als hybrides Format mit einer Präsenzveranstaltung in Berlin und gleichzeitiger Übertragung inklusive zahlreicher Interaktionsmöglichkeiten auf unserer neuen Webplattform GNWvirtuell. So schaffen wir den Schritt weg von der zeitlich und lokal begrenzten Einzelveranstaltung hin zu nachhaltigem Austausch zwischen allen Beteiligten."

Hinweis: Weitere Informationen folgen.
Weiter lesen
Auf der zweitägigen Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Gesundheitsminister Heiner Garg kommen verschiedene Gesundheitsakteure zusammen, um sich über die Zusammenarbeit zwischen Gesundheitswirtschaft und Gesundheitsversorgung auszutauschen.

Hinweis: Weitere Informationen folgen.

Kostenpflichtiger Kongress
Weiter lesen
Im Jahr des Jubiläums wird das DRG Forum erstmalig als hybride Diskussionsplattform für Krankenhausmanager und Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Wissenschaft veranstaltet. Im März 2020 fand das DRG-Forum zum ersten Mal virtuell statt. Über 5.000 Teilnehmer tauschten sich mit den Referenten über die aktuellen Auswirkungen der Corona-Pandemie und ihre Bedeutung auf die deutsche Krankenhauslandschaft aus.

Getragen wird die Veranstaltung von den Partnern der Selbstverwaltung sowie den Programmpartnern BDPK, DKG, DPR, GKV-Spitzenverband und VKD, veranstaltet vom Bibliomed-Verlag und unterstützt von der B. Braun-Stiftung und IGW.
Weiter lesen
Ursprünglich war die Veranstaltung „Ausgezeichnete Gesundheit 2020“ für den 11. März 2020 im Allianz Forum geplant. Aufgrund der COVID-19-Pandemie haben wir den Termin zunächst auf den 9. September 2020 verschoben, schließlich aber für 2020 komplett abgesagt.

Unter strenger Berücksichtigung der aktuellen Abstands- und Hygieneregelungen hätte unser interaktives Eventformat mit seinem ausgesprochenen Networking-Charakter kaum funktionieren können. Daher haben wir uns auch gegen ein rein virtuelles Event entschieden.

Wir blicken dennoch optimistisch in die Zukunft und planen die Veranstaltung nun im kommenden Frühjahr mit demselben flotten Format und einem ganz ähnlichen Programm.
Weiter lesen
Ursprünglich war die Veranstaltung „Ausgezeichnete Gesundheit 2020“ für den 11. März 2020 im Allianz Forum geplant. Aufgrund der COVID-19-Pandemie haben wir den Termin zunächst auf den 9. September 2020 verschoben, schließlich aber für 2020 komplett abgesagt.

Unter strenger Berücksichtigung der aktuellen Abstands- und Hygieneregelungen hätte unser interaktives Eventformat mit seinem ausgesprochenen Networking-Charakter kaum funktionieren können. Daher haben wir uns auch gegen ein rein virtuelles Event entschieden.

Wir blicken dennoch optimistisch in die Zukunft und planen die Veranstaltung nun im kommenden Frühjahr mit demselben flotten Format und einem ganz ähnlichen Programm.
Weiter lesen
In Deutschland leben aktuell 1,8 Mio. Menschen mit Demenz und ihre Zahl wird bis 2050 auf geschätzt 3 Mio. anwachsen. Der Deutsche Verein hat seit 2012 die Allianz für Menschen mit Demenz fachlich begleitet. Vieles ist seitdem vor Ort durch Projekte und Initiativen geleistet worden. Die Weiterentwicklung und Bündelung der Erkenntnisse und Erfahrungen zu einer Nationalen Demenzstrategie mündete im Sommer 2020 in die von drei Bundesministerien (BMFSFJ, BMG, BMBF) getragene Nationale Demenzstrategie.

Die Veranstaltung findet in 2 Blöcken an insgesamt 2 Tagen statt:

  • 1. Block: 25.03.2021, 10.00 bis 12.30 Uhr, Überblick über die wesentlichen Ziele und Handlungsfelder der Nationalen Demenzstrategie
  • 2. Block: 26.03.2021, 10.00 bis 12.30 Uhr, Zusammenwirken in der Kommune von Kommune, Pflegeakteuren, Selbsthilfe, Zivilgesellschaft und lokaler Wirtschaft - Ausbau sozialräumlicher Strukturen – Öffnung für unterschiedliche Adressatengruppen
Kostenpflichtige Tagung
Weiter lesen
Die geplanten Programmpunkte sind wie folgt:

  • Brexit - Lessons learned – Dr. Elmar Kroth (bah)
  • Medical device regulation: Are you ready for changes? – Dr.-Ing. Wolfgang Lauer (BfArM), Dipl.-Ing. Julia Frese (TÜV Süd) und Dr. Christian Schübel (i.DRAS)
  • Hot topics in Pharmacovigilance – Dr. Renald Hennig (Scratch Pharmacovigilance), Dr. Carsten Rehn (Lilly Deutschland) und Birgit Bauer (Manufaktur für Antworten)
  • Companion diagnostics in clinical trials – (tbd)

Kostenpflichtige Konferenz
Weiter lesen