Design-Elememt

31. August 2017

Chronische entzündliche Darmerkrankungen

Nützliche Informationen und Austausch

 
Im Juli 2016 hat Takeda Pharma einen Facebook-Kanal zu Chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) eingerichtet, der sich an Betroffene, Angehörige und Interessierte richtet. Innerhalb gut eines Jahres hat das Angebot über 5.000 Follower erreicht.

(© obs/Takeda Pharma Vertrieb/Takeda Pharma)
„Man sieht, dass die Community auf ein Medium gewartet hat, das informiert und gleichzeitig als Plattform dient, auf der sich CED-Betroffene und Angehörige austauschen können“, so Cornelia Zanetti, Bereichsleiterin CED bei Takeda Pharma Deutschland. Der Account „CEM Trotzdem ich“ versorgt die User mit nützlichen Informationen rund um die Erkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.

Bestätigung finden die Verantwortlichen in den vielen Userbeiträgen, die Inhalte und Engagement des CED-Trotzdem-ich-Teams loben. Beiträge zu Sport, Ernährung und Tipps für den Alltag werden geliket, kommentiert und geteilt.

Aufgrund des Erfolgs bei Facebook hat sich das Unternehmen entschlossen, auch einen Twitter-Kanal ins Leben gerufen. Im Gegensatz zum „großen Bruder“ bei Facebook stehen bei Twitter vor allem kurze und prägnante Informationen zu Veranstaltungen, Studien und News-to-use im Umfeld von CED im Fokus. Live gewittert hat das Team beispielsweise vom 71. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten in Hamburg, dabei sprach es mit nationalen Experten zu aktuellen Entwicklungen in der Forschung zu Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Die Videos finden sich auf dem Facebook- sowie auf dem Twitter-Kanal der Kampagne.

Hier geht es zu den Angeboten:
- Facebook: https://www.facebook.com/cedtrotzdemich.de/
- Twitter: https://twitter.com/TrotzCED
Digitorial

Literaturtipps
Cover Spork

"Gesundheit ist kein Zufall.'" von Peter Spork
weiter lesen

Terminhinweise

Permanent aktualisierte Ankündigungen von Veranstaltungen, die für Patienten relevant sind.

zum Beispiel: "11. Nationaler Qualitätskongress Gesundheit" vom 27.-28.11.2017 in Berlin
weiter lesen