Drucken

HIV-Projekte ausgezeichnet

Der vierte HIV-Community-Preis ist Mitte Juni an kreative und zukunftsweisende Ideen in der Früherkennung, Versorgung und sozialen Integration von Menschen mit HIV verliehen worden. In diesem Jahr sind gleich zwei Projekte ausgezeichnet worden.

Die Preisträger des HIV-Community Preises 2019 zusammen mit den Initiatoren (v.l.n.r.): Larisa Soloveva (BerLUN), Mikhail Khor (BerLUN), Dr. Annette Haberl (DAIG), Sylvia Urban (DAH), Eléonore Willems, NN, Peggy Heinz (Frau+Mama), Dr. Stefan Fenske (dagnä) Ilia Ryvkin (BerLUN), Sabine Scheppe (Janssen).

Zahlreiche Initiativen, Aktionen, Vereine und Menschen tragen dazu bei, um das Leben von Menschen mit HIV zu verbessern, Diskriminierung entgegenzutreten oder frühe HIV-Diagnosen zu fördern. Der HIV-Community-Preis fördert kreative und zukunftsweisende Ideen in der Früherkennung, Versorgung und sozialen Integration von Menschen mit HIV und unterstützt dabei, Best-Practice-Beispiele aus der Community bekannt zu machen.

Janssen Deutschland hat gemeinsam mit der Deutschen Aidshilfe (DAH), der Deutschen AIDS-Gesellschaft (DAIG) und der Deutschen Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte in der Versorgung HIV-Infizierter (dagnä) den Preis vergeben. Er ist mit insgesamt 8.000 Euro dotiert und im Rahmen des Deutsch-österreichischen AIDS-Kongresses in Hamburg zum vierten Mal vergeben worden.

Austausch und Beratung für das Familienleben mit HIV bietet die Selbsthilfegruppe „Frau + mama“ – dort werden die Themen HIV, Schwangerschaft, Geburt, Stillen, aber auch Sexualität, Partnerschaft, Wohnen und Arbeit aufgegriffen. „Frau + mama“ ermögliche Frauen so nicht nur eine Plattform zum Austausch, sondern biete auch eine Kinderbetreuung während der Treffen. Die zweite Initiative „BerLUN“ setzt sich dafür ein, dass Menschen, die HIV-positiv sind und/oder Drogen konsumieren, ein würdiges Leben führen können. Als aktive Community beraten sie zu sozialen, medizinischen und rechtlichen Angeboten – und das auch auf Russisch. Beide Projekte wurden für ihre Verwurzelung in der Community, ihren innovativen Vorbildcharakter sowie für ihre finanzielle Förderwürdigkeit ausgezeichnet.