Design-Elememt

7. Mai 2018

Was sind Biologika? Und worin besteht der Unterschied zu Biosimilars?

 
Biologika sind in einem aufwändigen Verfahren biotechnologisch hergestellte Medikamente. Ist ihr Patentschutz abgelaufen, können Nachahmerprodukte produziert werden, sogenannte Biosimilars. Was es mit den Arzneimitteln auf sich hat, erklären zwei Videos.

(© vfa / M.-Joppen)
Die Filme der Pharma-Unternehmen Pfizer und Amgen erläutern anschaulich den Unterschied zwischen chemisch hergestellten Medikamenten und modernen biopharmazeutischen Arzneimitteln. Es wird gezeigt, wie Biologika in einem aufwändigen Herstellungsprozess entwickelt werden.

In einem zweiten Schritt wird verdeutlicht, worin der Unterschied zwischen Biologika und Biosimilars besteht. Auch Biosimilars, also die Nachahmerprodukte von Biologika, werden in einem aufwändigen Prozess hergestellt und von der Europäischen Arzneimittelbehörde geprüft und zugelassen. Seit 2017 sind die ersten Biosimilars gegen Krebs zugelassen, weitere werden gegen chronisch-entzündliche Darmerkrankungen und Rheuma eingesetzt.

Hier geht es zu den Videos:

Terminhinweise

Permanent aktualisierte Ankündigungen von Veranstaltungen, die für Patienten relevant sind.

zum Beispiel Vorstellung des DKV-Reports „Wie gesund lebt Deutschland?“ am 30.07.2018 in Berlin
weiterlesen

Digitorial

Literaturtipps
Cover "Der digitale Patient"

"Der digitale Patient. Analyse eines neuen Phänomens der partizipativen Vernetzung und Kollaboration von Patienten im Internet" von Alexander Schachinger
weiterlesen