Design-Elememt

Psychische Erkrankungen

 
Psychische Erkrankungen beeinträchtigen die Lebensqualität der Betroffenen und ihrer Angehörigen oft schwer. Lesen Sie hier, wie sich psychische Erkrankungen bemerkbar machen, warum die Therapie mit Psychopharmaka so einen hohen Stellenwert hat und was sich ab 1. April 2017 mit der Reform der Psychotherapie für Patienten ändert.

Reform der Psychotherapie: Was ändert sich für Patienten?


Reform der Psychotherapie: Was ändert sich für Patienten?
(© fotolia / Photographee.eu)
Seit dem 1. April gelten neue Regelungen für die Psychotherapie. Kernpunkt der Reform ist die Einführung einer psychotherapeutischen Sprechstunde, mit der Patienten schneller erfahren, ob sie an einer psychischen Erkrankung leiden und welche Behandlung sie brauchen.
weiterlesen

Psychische Erkrankungen nehmen zu


Psychische Erkrankungen nehmen zu
(© Pixabay)
Angststörungen, Depressionen oder Traumafolgen: Psychische Erkrankungen haben viele Gesichter und können jeden treffen. Die Krankheiten nehmen häufig einen chronischen Verlauf und beeinträchtigen die Lebensqualität der Betroffenen schwer.
weiterlesen

Psychopharmaka: vernünftige Haltung gefragt


Psychopharmaka: vernünftige Haltung gefragt
(© pag, Maybaum)
Viele Patienten stehen Psychopharmaka reserviert gegenüber. Umso wichtiger ist es, umfassend über deren Wirkweisen und Nebenwirkungen aufzuklären. Das betont die Fachgesellschaft der Psychiater und Psychologen DGPPN. Psychopharmaka schafften häufig erst die Basis für weitere Therapien.
weiterlesen
Terminhinweise

Permanent aktualisierte Ankündigungen von Veranstaltungen, die für Patienten relevant sind.

zum Beispiel: Von der Qualitäts- zur Patientensicherheitsoffensive am 16.08.2018 in Berlin
weiterlesen

Digitorial

Literaturtipps
Cover Spork

"Gesundheit ist kein Zufall" von Spork Peter
weiterlesen