Design-Elememt

Krebserkrankungen

 
Eine Krebsdiagnose verändert das Leben der Betroffenen nachhaltig. Erfahren Sie hier, wie Krebs entsteht, wie man sich etwa vor Hautkrebs schützen kann, wo Patienten Unterstützung finden, wie sich Brustkrebspatientinnen für die Wissenschaft engagieren und was die forschenden Pharma-Unternehmen dazu beitragen, die Überlebenschancen der Erkrankten zu steigern.

Nationaler Krebsplan: Einiges erreicht, aber noch lange nicht genug


Nationaler Krebsplan: Einiges erreicht, aber noch lange nicht genug
(© shutterstock / Photographee.eu)
Krebspatienten sollen besser versorgt und Krebs früher entdeckt werden. Außerdem sollen Patienten in den Mittelpunkt rücken. Diese Ziele hat sich der Nationale Krebsplan gesetzt, der am 16. Juni zehn Jahre alt wird.
weiterlesen

Diagnose Krebs: Überlebensraten werden besser


Diagnose Krebs: Überlebensraten werden besser
(© fotolia / Christoph Burgstedt)
Ob Brust, Lunge oder Prostata: Eine Krebsdiagnose verändert das Leben der Betroffenen nachhaltig. Dank der Forschung steigen ihre Überlebenschancen. Doch auch bei der Rückkehr in den Alltag benötigen viele Unterstützung.
weiterlesen

Digitaler Wegweiser für Brustkrebspatientinnen


Digitaler Wegweiser für Brustkrebspatientinnen
(© Pfizer)
Fundierte Informationen für Patientinnen mit metastasiertem Brustkrebs – das Pharmaunternehmen Pfizer hat zusammen mit Ärzten und Patientenvertretern einen digitalen Wegweiser entwickelt, der auf vielfältige Weise Betroffene unterstützen will.
weiterlesen

Ein Info-Film erklärt, worum es beim Hautkrebs-Screening geht


Ein Info-Film erklärt, worum es beim Hautkrebs-Screening geht
(© ADP / Dt. Ärzteverlag / YouTube)
Wie groß ist die Gefahr, Hautkrebs zu bekommen und was passiert beim Hautkrebs-Screening? Wer darüber Bescheid weiß, kann sich ganz bewusst schützen und Vorsorge betreiben.
weiterlesen

Stiftung: Kosten für Erhalt der Fruchtbarkeit nach Krebs sollten finanziert werden


Stiftung: Kosten für Erhalt der Fruchtbarkeit nach Krebs sollten finanziert werden
(© David Heerde/Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs)
Die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs tritt dafür ein, dass die Kosten für eine Entnahme und das Einfrieren von Eizellen, Spermien oder Eierstockgewebe bei jungen Krebspatienten von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden.
weiterlesen

PATH – Tumordatenbank von Patienten für Patienten


PATH – Tumordatenbank von Patienten für Patienten
(© mammo-programm.de)
Die Stiftung PATH (Patienten Tumorbank der Hoffnung) ist ein wichtiger Zulieferer für die Krebsforschung. Die weltweit einzigartige Gewebebank wurde 2002 aus der größten Vereinigung von Brustkrebs-Patientinnen in Deutschland „mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs“ heraus gegründet.
weiterlesen
Terminhinweise

Permanent aktualisierte Ankündigungen von Veranstaltungen, die für Patienten relevant sind.

zum Beispiel: „Krebs-Patiententag im Westdeutschen Tumorzentrum“ am 23.06.2018 in Essen
weiterlesen

Digitorial

Literaturtipps
Cover "Der digitale Patient"

"Der digitale Patient. Analyse eines neuen Phänomens der partizipativen Vernetzung und Kollaboration von Patienten im Internet" von Alexander Schachinger
weiterlesen